NerDay - Loss' Blog
Gratis bloggen bei
myblog.de

Photobucket

Welcome!


Ich heiße euch herzlich auf meinem Blog Willkommen! Wie ihr im Namen schon lesen könnt, dreht sich hier alles um Alltägliches und Nerdiges ^^ Ich stelle euch Rezepte vor, Dinge die ihr unbedingt mal ausprobieren müsst oder euch ansehen solltet. Kurzum: Alles was mir gefällt ^-^



News


Hier ein paar Rezepte, die japantypisch oder einfach nur japanisch angehaucht sind. Zum Nachkochen!


Menü (klicke im Menü und du gelangst sofort zum Beitrag)

1. Hähnchen-Yakitori

Dessert:

1. Süßes Sushi
2. Matcha-Cookies
3. Matcha-Cupcakes




Teriyaki-Spieß


Photobucket


Für 4 Spieße braucht ihr:

3 EL Sojasoße | 3 EL Mirin | 1 EL Sake | 2 EL Zucker | 250g Hähnchenbrust | 1 EL Erdnusöl | 4 kurze Spieße


1. Sojasauce, Mirin, Sake und Zucker in einem kleinen Topf mischen. Einmal aufkochen, dann bei starker Hitze 3-4 min. unter Rühren sirupartig einkochen lassen.

2. Fleisch in gleich große Würfel schneiden und auf den Spieß stecken. Wenn man mag, kann man auch noch Gemüse mit dazutun. Frühlingszwiebeln oder Paprika würdne sich anbieten.

3. Grillpfanne mit Öl bepinseln und erhitzen. Die Spieße darin ca 1min. anbraten. Auf die gegenüberliegende Seite wenden und die gegrillte Seite mit Sauce bepinseln. 1min weiterbraten, auf die dritte Seite wenden, die gegrillte Seite bepinseln. Die vierte Seite ebenso anbraten. Diesen Vorgang noch 2-3mal wiederholen. Wenn die Spieße dunkelbraun glänzen, sofort servieren.


Dessert
Süßes Sushi, Matcha-Cookie und Matcha-Cupcake

Photobucket


Süßes Sushi


Für 12 Stück

100 g Sushi Reis | 110 ml Kokosmilch | 1 Limette | 1 1/2 EL Zucker | 1 1/2 EL Kokoslikör | 1 Päckchen Vanillezucker | 2 EL Mascarpone | Obst nach Wahl


1. Den Reis mermals waschen, 30min quellen lassen und abgießen. Die Kokosmilch öffnen, dicke Cremeschicht abnehmen und aufbewahren (wird später noch gerbaucht). 110ml Kokosmilch mit dem Reis in einem Topf zugedeckt zum Kochen bringen. Einmal aufkochen, dann zugedeckt bei schwacher Hitze 10 min garen. Den Reis 10min abkühlen lassen.

2. Inzwischen die Limette auspressen. 1 EL Saft mit Zucker und Kokoslikör verrühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Diesen Saft dann über den Reis träufeln und vorsichtig umrühren.

3. Obst in Streifen schneiden. Ich habe Banane und Kaki (Persimmon) verwendet. Sehr lecker!
Den Reis in 12 portionen teilen.

4. 2EL Limettensaft mit 1EL Vanillezucker verrühren. Das ganze dann mit dem "Kokosrahm" und 2 EL Mascarpone mischen. Die entstandene Creme oben auf die Sushi-Nigiri streichen und jeweils die Obststreifen darauflegen.



Matcha- Cookies


Das Rezept stammt von meinem Cutie Satsuki! Ich hab es auch mal ausprobiert und die Cookies mit Zuckerschrift verziehrt.

Rezept für 20+ Cookies

60g weiche Butter | 30g Puderzucker | 1 TL Matcha | 90g Mehl | 30g gemahlene Mandeln (oder Haselnüsse) | Zuckerschrift zum Verziehren



1. Den Ofen auf 160°C vor.
Die Butter mit dem Puderzucker vermengen, dann den Matcha dazu geben. Die gemahlenen Mandeln und das gesiebte Mehl ebenfalls hinzu und mit den Händen verrühren. Der Teig ist zu klebrig und zerbröselt, wenn man es mit der Maschine versucht...

2. Nachdem der Teig gut durchgemischt wurde, formt ihr kleine, etwa 2cm große Taler und platziert sie auf dem Backblech.

3. Für etwa 20-25 Minuten backen und danach verzieren.



Matcha-Cupcakes


Für den Teig (ergibt 12 Cupcakes):

1/2 Vanilleschote | 500ml Milch | 3EL + 100g Zucker | 1 Päckchen Vanillepuddingpulver | 80 g Butter | 2 Eier | 180 g Mehl | 2 gehäufte TL Backpulver | 1/2 TL Natron | 1 Prise Salz | 1 TL Matcha-Pulver

Für das Topping:

80 g Butter | 3 EL Puderzucker | restlicher Vanillepudding | Matcha zum Bestreuen

1. Die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Mit 3 EL Milch, 3 EL Zucker, und dem Puddingpulver anrühren. Die übrige Milch mit der Vanilleschote aufkochen lassen. Das angerührte Puddingpulver unterrühren und den Pudding nach Packungsangabe zubereiten, dann beiseitestellen. Den Pudding abkühlen lassen, dabei ab und zu umrühren. Die Vanilleschote entfernen. Die Butter in einem Topf erhitzen und abkühlen lassen.

2. Den Backofen auf 180° vorheizen. Falls ihr ein Muffinblech oder Silikonförmchen verwendet, solltet ihr sie einfetten. Restlichen Zucker und die Eier mit dem Schneebesen des Handrührgeräts mindestens 5min schaumig schlagen.

3. Das Mehl mit dem Backpulver, Natron und Salz darübersieben und mit 3/4 von dem Pudding zügog unter den Eier-Zucker-Schaum rühren. Matchapulver und die Butter unter den Teig mischen.

4. Den Teig in die Förmchen füllen. Im Backofen 20-25min backen. Die Form herausnehmen, kurz abkühlen lassen, dann die Cakes aus den Formen holen und abkühlen lassen.

5. 80g Butter und 3 EL Puderzucker cremig rühren. Den restlichen Pudding löffelweise unterrühren. Am besten die Buttercreme für ca 30min kaltstellen.
Buttercreme dann in einen Spritzbeutel füllen und auf die Cakes spritzen. Dann mit etwas Matchapulver besträuen. Wenn ihr wollt, könnt ihr wie ich auch noch einen Matcha-Cookie darauf zerbröseln ^^